Eine gute Idee: kommfit-Fortbildungen

education-548105_1280 Jarmoluk

kommfit-Fortbildungen machen kommunikationsfit,
schaffen innere und äußere Klarheit und entspannen.

„Freie Köpfe“ sind gelassener, können leichter querdenken, kommunizieren klarer und wertschätzender nach außen. Positionierung nach außen gelingt nur, wenn „das Innen“ stimmig ist. Unsere Entspannungs- und Kommunikationsseminare zeigen, wie es geht.

kommfit-Fortbildung weist Wege zur nachhaltigen Stress-Vorbeugung und gesunden Kommunikation, ob „soziale Spielregeln“ für Lehrlinge, Entspannungs- und Kreativitätstechniken für das Team oder Schreibworkshops für Mitarbeiter.


 

In diesem Beitrag lassen wir vor allem die Zahlen für unsere Arbeit sprechen …

Aktuellste Zahl vorab:

An die 80.000 Österreicherinnen und Österreich sind laut Studie des Anton-Proksch-Instituts internetsüchtig. Die Folgen sind noch nicht absehbar.

Was sich die Wirtschaft mit betrieblicher Gesundheitsförderung erspart:

6.000 Euro an Kosten verursacht z.B. ein/e Mitarbeiter/in (Basis: 30.000 Euro Jahresgehalt), der/die durch eine stressbedingte Leistungsminderung um 20 Prozent weniger produktiv ist.

Psychische Erkrankungen gelten in Österreich als vierthäufigste Ursache von Krankenständen, das sind jährlich 78.000 Personen, die aufgrund psychischer Leiden arbeitsunfähig sind.

In einer aktuellen Analyse des Instituts Wirtschaftsstandort Oberösterreich (IWS) wurde berechnet, dass in Österreich rund sieben Milliarden Mehrkosten durch psychische Erkrankungen anfallen. Diese Kosten würden in den nächsten Jahren weiter steigen.

Bis zu 2.300 Euro Kosten können anfallen, wenn Burnout rasch erkannt wird. Nach langem Verlauf können die Kosten auf bis zu 130.000 Euro pro Erkranktem steigen.

Laut Ärztekammer gelten über 1,1 Millionen Österreicher/innen als „burnout-gefährdet“.

(Quellen: Steirische Wirtschaft Nr. 25, 2.08.2013, derstandard.at/1389857622797/
Dem-negativen-Stress-den-Kampf-ansagen vom 18./19.1.2014, Primärquellen:
Ärztekammer, steirische GKK, Business Doctors, www.stressfrei-austria.at)


Was die Investition in Stressprävention bringt

Aktuelle deutsche Studien rechnen vor, dass jeder Euro, der in die betriebliche Gesundheitsförderung gesteckt wird, sich um bis zu 16 Euro volkswirtschaftlich rentiert – durch Minderung der Krankenstandstage und -kosten. Diese Zahlen werden durch die Statistik Austria bestätigt. Die Business Doctors stellen ein Online-Tool (jährlich buchbar) zur Verfügung, um das firmeninterne Einsparungspotential zu berechnen.

Stress-Tests zur Selbsttestung:
http://www.business-doctors.at/stresstests
http://www.business-doctors.at/stresstest-unternehmen


Schreibkompetenz – nicht so wichtig?

Studien belegen Kunden-, Zeit- und Geldverlust durch unverständliche Formulierungen. Beispiel „Babylon-Studie“: 91,4 Prozent der älteren Leser/innen (50 plus) verstehen die an sie gerichteten Versicherungstexte nicht – trotz mehrmaligen Lesens (Universität Braunschweig, lingua@MEDIA-Veröffentlichung, 2009).

Wissenschaftler der Uni Hohenheim untersuchten die Kundenkommunikation von 24 deutschen Telekommunikationsunternehmen. Sie fanden dabei bis zu 70 Wörter lange Schachtelsätze, Formulierungen mit dem Verschlüsselungsniveau von wissenschaftlichen Arbeiten und schöne Wortbilder wie „Verzichtserklärungsassistent“ oder Anglizismen wie „Simple Service Discovery Protocol“ (Studie Universität Hohenheim 2013). Dass derartige Kunststücke die Kaufentscheidung nicht gerade einfach machen, liegt auf der Hand.

Zur allgemeinen Schreibkompetenz in Österreich: Fast eine Million Österreicher/innen zwischen 16 und 65 Jahren können laut OECD-Studie nur unzureichend schreiben und lesen. Die jüngste Veröffentlichung der Pisa-Studienergebnisse attestiert 19 Prozent der Schüler/innen von 15 bis 16 Jahren mangelhafte Deutschkenntnisse.

kommfit arbeitet mit wissenschaftlich fundierten Techniken, ist Fachtrainerinnen-iso-zertifziert (Personenzertifikat), gelistet im WKO-Expertenpool für Burnoutprävention und Stressmanagement und mit rund 8.000 Stunden Seminarleitung praxiserprobt im Training für Mitarbeiter/innen, Führungskräfte, Lehrlinge,  Ausbilder/innen und Trainer/innen.

Hier geht´s zur kommfit-Fortbildung …