Willkommen im Zeitalter des Blogs!

Bloggen erfreut sich seit geraumer Zeit großer Beliebtheit. Blogs sind eine zeitgemäße, authentische und direkte Form der Kommunikation.

Durch die zunehmende Digitalisierung unserer Lebenswelt dienen Blogs als populäre Kommunikationskanäle. Aber was steckt eigentlich hinter diesem Begriff? „Blog bzw. Weblog“ ist eine Neukombination aus den englischen Begriffen „Web“ und „Log/dt. Logbuch“. Der Blogger ist sozusagen der Kapitän des Logbuchs, produziert Inhalte, die chronologisch sortiert sind – und (mit dem Unterschied zur Seefahrt) veröffentlicht diese.

Kommunikation ist immer auf der Suche nach neuen Formen sich zu verbreiten.

wordpress-973439

Blogs gibt es zu fast jedem Thema und Genre.

Zu textbasierenden Blogs gesellen sich Videoblogs, Audioblogs bzw. Podcasts oder Fotoblogs. Kommuniziert wird also nicht nur über das geschriebene Wort, sondern auch über Videos, Tonträger oder Bilder. Inhaltlich bewegen sich Blogs kreuz und quer durch das Gemüsebeet. Besonders die Branchen Fashion, Food und Technik erfreuen sich einer wachsenden Anzahl von Bloggern. Weitere Themenbereiche sind Politik, Medizin, Sport oder Literatur. Aber auch immer mehr Unternehmen kommunizieren ihren Arbeitsalltag über Blogs, sogenannte „Corporate Blogs“.

Eines aber haben alle diese Spielarten von Blogs gemeinsam: Es wird informiert, philosophiert oder Gedanken und Meinungen werden ausgetauscht.

(kommfit-)Content ist King.

Der Blog, den Sie gerade lesen, ist eine Mischung aus Fachblog und Corporate Blog. kommfit bloggt über Schreiben im Beruf, Work-Life-Balance, Fortbildung und denkt dabei – mit Hilfe von Kreativitätstechniken – über den Papierrand hinaus. Der rote (Blog-)Faden: Kommunikations- und Entspannungsfähigkeiten für innere und äußere Klarheit. Dabei lassen wir auch Co-Autorinnen und Autoren zur Sprache kommen, denn kommfit liebt Abwechlsung – und Blog-Leser/innen auch. Bewusst wechseln wir zwischen Blogbeiträgen, die unsere Leistungen streifen, Praxistipps, Fachblogs und spontanem „Storytelling“. Vom Hauptautor und jeweiligen Zugang abhängig beleben wir die Beiträge mit unterschiedlichen Schreibstilen – und bleiben doch nahe am gängigen „Blog-Stil“.

Die Basis einer guten Blogartikel-Performance sind Struktur, Kontinuität und vor allem Inhalt (Content). kommfit hat das Ziel qualitativ wertvolle und nützliche Inhalte zu liefern. Als Content-Produzentinnen möchten wir unser Fachwissen der Leserschaft frei zur Verfügung stellen und laden ein, mit uns gemeinsam in die unendlichen Weiten der Kommunikation abzutauchen.

kommfit bietet mehr als theoretisches Expertenwissen. Diese Blogs sind ein zentraler Baustein unsere Kommunikationsstrategie, die unsere Ansprüche in der Praxis einlösen.

5 praktische Tipps für den ersten Blog:

Inhalt mit Strategie

Am Anfang steht die Themenwahl. Grenzen Sie Ihren Blog inhaltlich ein und ab; das untermauert Ihre Glaubwürdigkeit als Fachperson. Bloggen Sie über ein Thema, das Sie wirklich interessiert. Denn Bloggen ist zeitaufwändig. Überlegen Sie, welcher Beitrag wann online gehen soll.

Kontinuität

Die Leser/innen mögen es, wenn Beiträge mit einer gewissen Regelmäßigkeit erscheinen. Erstellen Sie einen Plan, wie oft Sie posten möchten und behalten Sie diesen Rhythmus auch bei.

Klare Struktur

User/innen wollen möglichst schnell zu den passenden Inhalten gelangen. Gut strukturierter Inhalt und klarer Aufbau erleichtern es, sich im Wirrwarr der Informationsflut zurecht zu finden.

Reinheit der Sprache

Schreiben Sie für Ihre Leser/innen! Kurze Sätze und Absätze, Verzicht auf Füllwörter, lebendige und aktive Sprache sind ein Garant dafür, die Leserschaft bei Laune zu halten. Heben Sie wichtige Elemente hervor. All diese Regeln dienen einer besseren Lesbarkeit. Last but not least soll das ganze Paket in grammatikalischer und syntaktischer Reinform online gehen.

Aktivieren Sie das Blogger-Netzwerk

Das A und O beim Bloggen ist Vernetzung und Kommunikation. Suchen Sie Kontakt zu anderen Bloggern/innen, die ähnliche Themen bespielen. Außerdem gibt es viele Blogger/innen, die ihre Erfahrungen bereitwillig teilen. Gerade für den Anfang besonders empfehlenswert!

Monika_Pripfl

 

Monika Pripfl, Wien/Steiermark, Co-Autorin des Blogs von kommfit.

„Fragen zu stellen ist meine Spezialität. Für Klarheit zu sorgen ebenso. Das Handwerkszeug dazu entstammt dem Leben, einem Studium der Germanistik, der Philosophie und der Kultur- und Sozialanthropologie. Neugier und Leidenschaft begleiten stets meine Tätigkeiten in den Bereichen Texten und Personalmanagement.“